Vom Ende August bis 21.10. haben wir im Ayurveda Herbst. In der Herbstzeit ist es oft wechselhaft und windig, das entfacht Vata. Die Doshas kommen in Balance und die Verdauung ist stark und stabil. Die Sonne scheint nun weniger kräftig. Gleichzeitig ist unser Pitta noch sehr stark, weil sich viel Hitze, sowohl in der Natur als auch im Körper, angesammelt hat – in diesem Sommer ja erst recht – Das schenkt uns zum einen viel Energie und Tatkraft, auf der anderen Seite sind Magenschleimhautentzündungen und Hautreizungen zum Ende der Pitta-Zeit keine Seltenheit. Durch das heiße und trockene Klima, wurden zusätzlich vermehrt Säuren eingelagert, die es nun zu beseitigen gilt. In der Ayurveda-Heilkunde beginnt jetzt die ideale Saison zum Detoxen und Stress abbauen.

Optimal  ist dafür eine vegetarische, basenüberschüssige Kost oder Fasten. Daher sind süße, bittere und zusammenziehende Gewürze, Speisen und Getränke empfehlenswert, z. B. Apfel, Mango, Trockenobst geben Kraft, Kartoffel, Kürbis und Zucchini beruhigen die Verdauung und sollten regelmäßig verzehrt werden. Mais, Reis, Dinkel und Gerste sind sehr empfehlenswerte Getreide. Muskatnuss, Kurkuma, Kardamom und Ingwer wirken ausgleichend auf den Stoffwechsel. Saure Substanzen wie Tomaten, Zitrusfrüchte, Essig, Alkohl und Käse sollten gemieden werden.

Bitte auch an die Psychohygiene denken – mentale Anspannung führt ebenso zur Übersäuerung. Entlastende Gespräche, Tiefenentspannung, Klangmeditationen und -massagen sowie körperliche Bewegung sind nun ausgesprochen wichtig und hilfreich.

Sehr gerne berate ich Sie individuell und entsprechend Ihrer aktuellen Konstitution und unterstütze Sie mit Klang und Bewegung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*